www.teichforellen.dewww.teichforellen.de


Ratgeber für die optimale Teichbepflanzung

Die Teichpflanzen spielen im Wassergarten eine entscheidende Rolle. Sie schaffen nicht nur ein natürliches Bild, sondern bieten einer Vielzahl von Lebewesen wie Fröschen, Fischen und Libellen Schatten und Schutz. Mit der richtigen Pflege verschönern Teichpflanzen nicht nur den Teich, sondern sie sorgen auch für kristallklares Wasser und somit einen geringeren Wartungsaufwand.

Teichpflanzen und ihr Nutzen

Teichpflanzen liefern mit entsprechender Pflege ein attraktives Element, welches sich mit der Zeit im Teich vermehrt und diesem ein natürliches Aussehen verschafft.

Entgegen vieler Behauptungen sind Teichpflanzen weit mehr als nur eine Dekoration. Sie Filtern das Teichwasser, welches Ammoniak, Metalle, Phosphat und Nitrat enthält. Gleichzeitig produzieren sie Sauerstoff, der wichtig für die Umwelt ist. Tagsüber führen die Pflanzen mithilfe von Sonnenstrahlen die Fotosynthese durch. Bei diesem Verfahren wird Kohlendioxid (CO2) aufgenommen und anschließen Sauerstoff produziert. Die Pflanzen verbessern die Qualität des Teichwassers und bieten somit den darin lebenden Tieren eine natürliche Umgebung. Teiche mit üppigen und gesunden Pflanzen haben zudem den Vorteil, dass ihr Wartungsaufwand enorm sinkt, da das Wasser automatisch gefiltert wird.

Die Vorteile von Teichpflanzen:


  • Filterung des Wassers - Pflanzen absorbieren Nitrat, Ammoniak und Phosphat

  • Metalle werden aus dem Teichwasser aufgenommen und die Wasserqualität somit verbessert

  • sie dienen als Futter und Schutz für Fische

  • sie vermindern das Algenwachstum, da sie dieselben Nährstoffe benötigen und spenden gleichzeitig Schaden

  • sie schützen vor dem Überhitzen des Wassers und halten das biologische Gleichgewicht aufrecht


  • Die Bepflanzung eines neuen Teichs

    Die Arrangierung von Teichpflanzen ist in der Regel dem persönlichen Geschmack überlassen. Oftmals versuchen die Teichbesitzer ein natürliches Bild zu erzeugen, denn dieses ist für ein ökologisches Gleichgewicht besonders wichtig. Teichpflanzen spielen eine zentrale Rolle bei der Aufrechterhaltung der Wasserqualität. Durch die Entfernung von Giftstoffen filtern die Pflanzen das Wasser und reinigen es somit vor Gefahren, die die Gesundheit der Fische gefährden würde. Um den Teich somit erfolgreich pflegen zu können, sind verschiedene ergänzende Pflanzen notwendig. Dazu gehören Sauerstoff anreichende Pflanzen, Sumpf- und Tiefwasserpflanzen sowie Schwimmpflanzen, die dem Teich ein natürliches Gleichgewicht verleihen.

    Folgendes sollte man beim Kauf von Teichpflanzen beachten:



  • Beim Kauf von Teichpflanzen sollte darauf geachtet werden, dass es sich wirklich um Teichpflanzen handelt. Oftmals werden Imitationen verkauft, die den Teich nicht gut gedeihen. Vor dem Kauf sollte man entsprechende Fachbücher studieren und sich von geschultem Personal beraten lassen.

  • Es sollten nur gesunde Pflanzen gekauft werden. Der Kauf beschädigter Pflanzen mit gelben Blättern, Löchern oder abgebrochenen Stielen ist nicht empfehlenswert. Bewurzelte Pflanzen sollten eine gesunde Wurzelmasse, die oftmals eine weiße Farbe besitzt, vorweisen. Die Ausnahme bilden Bundpflanzen.

  • Die Behältnisse, in denen die Teichpflanzen aufbewahrt werden, sollten sauber, warm und gut beleuchtet sein.

  • Beim Blumenversand werden die Pflanzen auf dem Weg nach Hause nass oder zumindest feucht gehalten.


  • Die Pflege der neuen Pflanzen

    Teichpflanzen sind in der Regel sehr robust und pflegeleicht. Dennoch müssen die Pflanzen öfter zurückgeschnitten werden, um ein kontrolliertes Wachstum zu ermöglichen. Für das Zurückschneiden der Pflanzen gibt es spezielle Mehrzweck-Werkzeuge, die dem Teichbesitzer die Arbeit erleichtern. Diese Werkzeuge bieten zum einen eine Schwere, um die Blätter abzuschneiden. Mit der Zange können diese anschließend gegriffen und entfernt werden.