www.teichforellen.dewww.teichforellen.de


Zubehör fürs Nachtangeln

Jeder von uns, der die Faszination des Nachtangelns bereits schon selbst miterlebt hat, wird wissen, wie toll dieses Erlebnis sein kann. Mit dem normalen Angeln hat das so überhaupt nichts mehr zu tun, und gerade zu zweit oder zu dritt kann das eine wirklich tolle Erfahrung sein. Wer wegen meiner Überschrift Zubehör fürs Nachtangeln nun eine perfekte Anleitung erwartet hat, welche Dinge man so benötigt, den muss ich leider enttäuschen.

Vielmehr wollte ich hier einfach mal ein paar allgemeine Zeilen darüber schreiben und würde mich über eure Kommentare als Ergänzung dazu sehr freuen. Was verwendet ihr so fürs Nachtangeln und welche Tipps habt ihr auf Lager?

Zubehör fürs Nachtangeln

Das grundsätzliche Angeln unterscheidet sich natürlich nicht - egal ob nun am Tag oder in der Nacht. Wohl aber gibt es beim klassischen Nachtangeln ein paar Kleinigkeiten zu bedenken. Will man eher in der kälteren Jahreszeit auf Fischfang gehen, ist warme Kleidung und am besten auch Thermounterwäsche absolutes Pflichtprogramm. Selbst wenn man in den Abendstunden denkt, dass das von den Temperaturen noch so geht, wird man sich schnell wundern, wie sehr sich diese zur Nacht hin noch weiter absenken werden. Sitzt man dann frierend an seiner Route, dürfte der meiste Spaß dahin sein.

Auch an eine aufgeladene und kräftige Taschenlampe sollte man denken, denn nichts wird nerviger sein, als wenn man am Ende vom Angeln seine Sachen im dunklen einpacken muss. Aus eigener Erfahrung kann ich übrigens auch sagen, dass man dann meistens etwas vergisst. Beim Zusammenpacken seiner Sachen ist gerade im dunklen auch immer besonders darauf zu Achten, dass natürlich jeglicher Müll mitgenommen wird. Eigentlich brauche ich darüber gar nicht extra zu schreiben, doch man lebt immer wieder, dass am Uferrand Verpackungen von Haken und sonstigem Zubehör herumliegen. So etwas geht natürlich überhaupt nicht!

Ein weiterer toller Helfer beim Nachtangeln ist ein kleiner Campingkocher. Jeder, der nachts einmal geangelt hat, und dies nicht unbedingt im Hochsommer gemacht hatte, wird wohl bestätigen können, dass nachts eine Tasse Kaffee oder ein heißer Kakao eine wirklich tolle Sache sein kann. Mit Thermoskannen habe ich bisher leider noch nicht so gute Erfahrungen sammeln können, und deswegen bevorzuge ich die kleinen Campingkocher als Wärmemacher. Aber Achtung! Offenes Feuer ist nicht überall erlaubt und sollte nur mit größter Vorsicht benutzt werden.

Je nach Sache und Hersteller bietet es sich aber tatsächlich auch an, mal im Fachgeschäft vor Ort nach den Preisen zu schauen. Nicht immer ist alles online am günstigsten. Zubehörteile wie ein Campingkocher usw. sind jedoch in der Regel im Internet billiger zu haben. Das liegt meistens daran, dass hier einiges an Kosten für den Händler gar nicht erst anfallen. Weniger Personal, keine Verkaufsräume und manchmal sogar noch nicht einmal ein eigenes Lager drücken die Preise doch ganz erheblich. Will man jedoch nicht auf den letzten Euro gucken und besitzt vielleicht auch schon eine persönliche Beziehung mit dem Händler vor Ort, würde ich diese jedoch bevorzugen. Gerade die kleinen Gespräche am Rande vom Einkauf machen manchmal den entscheidenden Unterschied. Hier kann man sich austauschen und den einen oder anderen Tipp erhalten. Abgesehen davon sollte man Ködermaterial ja eh frisch vor Ort kaufen. Gerade lebende Köder sich per Post zuschicken zu lassen, finde ich nicht gut.

Zubehör auf amazon.de


Campingkocher mit 2 Gaskartuschen
Taschenlampe mit Batterie und Ladegerät, Helligkeit bis zu 500 lumen,
3 Helligkeitsstufen, Blinklicht, Wasserdicht, einstellbarer Fokus, Fahrradhalter,
Kopfbefestigung und Handband.
Kaffeefilter :)


zurück zu: